Zur Person

Alexander Wettig

Mein Name ist Alexander Wettig.

Ich bin im grünen Herzen Deutschlands, in Mühlhausen-Thüringen geboren und aufgewachsen.

Nach dem Besuch der Allgemeinbildenden Schulen absolvierte ich erfolgreich eine Ausbildung, zum staatlich examinierten Krankenpfleger, an der Johann-Wolfgang-Goethe Universität in Frankfurt am Main (1996 bis 1999).

Dem schloss sich der Zivildienst beim Deutschen Roten Kreuz Kreisverband Mühlhausen im Bereich Krankentransport und Kassenärztlicher Notfalldienst an (1999-2000).

Im Anschluss begann ich eine Anstellung als OP-Pfleger und Sprechstundenassistent in der Chirurgischen Praxisklinik Dr. Spahn in Eisenach (2000-2001).

Dem folgte eine erfolgreiche Ausbildung zum staatlich examinierten Rettungsassistent am DRK Bildungswerk Thüringen gGmbH in Bodenstein (2001).

Danach begann ich eine Anstellung als Krankenpfleger im Landesfachkrankenhaus für Neurologie und Psychiatrie in Mühlhausen/Pfafferode, jetzt ÖHK – Ökumenisches Hainich Klinikum gGmbH im Bereich Akutpsychiatrie und Sucht (2001-2002).

Auf meinen eigenen Wunsch begann ich in der Folge, eine Anstellung als Rettungsassistent beim Deutschen Roten Kreuz Kreisverband Mühlhausen im Bereich Rettungsdienst und Krankentransport (2002-2003).

In dessen Folge erhielt ich eine Anstellung beim Deutschen Roten Kreuz Kreisverband Weimar im Bereich der Ausbildungsleitung, Koordinator für den Katastrophenschutz, Koordinator Ehrenamt, Koordinator Jugendrotkreuz, Koordinator Rettungshundestaffel und Rettungsassistent (2003-2006).

Seit 2006 bin ich Angestellter im öffentlichen Dienst als Fachpraxislehrer  an der staatlichen Berufsbildenden Schule für Gesundheit und Soziales „Johann-August-Röbling-Schule“ in Mühlhausen, im Fachbereich der Rettungsdienstausbildung und Erste-Hilfe-Ausbildung in unterschiedlichen Bildungsgängen (seit 2006).

Seit 2016 bin ich Fachbereichsleiter im Fachbereich der Rettungsdienstausbildung.

Während meiner gesamten beruflichen Tätigkeit waren und sind Fort- und Weiterbildungen ein wichtiger Bestandteil. Aus diesem Grund absolvierte ich erfolgreich die Weiterbildung zum Lehrrettungsassistenten am DRK Bildungswerk Thüringen gGmbH in Bodenstein (2004). Desweiteren nahm ich an der Weiterbildung zum Organisatorischen Leiter Rettungsdienst an der Rettungsdienstschule in Werdau erfolgreich teil (2005). 2012 - 2013 erfolgreiche Weiterbildung zum Praxisanleiter nach Thüringer Weiterbildungsverordnung für Pflegeberufe. Im Jahr 2014 absolvierte ich die Ausbildung zum Notfalleseelsorger und unterstütze seit dem die NOTFALLSEELSORGE im Unstrut-Hainich-Kreis.

International zertifizierte Kurse besuchte ich im Jahr 2012 - 2013 - 2016 - dazu zählen

Neben meiner hauptberuflichen Tätigkeit sind Nebentätigkeiten z.B. Honorartätigkeiten als Rettungsassistent in unterschiedlichen Rettungsdienstbereichen und eine geringfügige Beschäftigung als Krankenpfleger im Hufeland Klinikum Standort Mühlhausen - Notaufnahme (2010) - ein wesentlicher Bestandteil meines Lebens.

Seit dem 01.01.2015 bin ich Stadtrat innerhalb der CDU-Fraktion im Mühlhäuser Stdtrat ehrenamtlich tätig.

Im September 2015 absolvierte ich die staatliche Ergänzungsprüfung nach § 32 Absatz 2 Satz 1 des Notfallsanitätergesetzes - erfolgreich und bin somit Notfallsanitäter.

Ende September 2015 habe ich Teil 1 der Ausbildung der ICISF - International Critical Incident Stress Foundation erfolgreich absolviert. Assisting Individuals in Crisis - Unterstützung der Menschen in der Krise. Somit ist es mir nun möglich eine notwendige professionelle – standardisierte - Betreuung einer Einsatzkraft nach einem traumatisierenden Einsatz durchzuführen. Mehr Informationen dazu finden Sie auf: www.icisf.org oder www.criticalincidentstress.com

Anfang November 2015 habe ich Teil 2 der Ausbildung der ICISF - International Critical Incident Stress Foundation erfolgreich absolviert. Group Crisis Intervention  - Unterstützung von Gruppen in der Krise. Somit ist es mir nun möglich eine notwendige professionelle – standardisierte - Betreuung von Einsatzkräften nach einem traumatisierenden Einsatz durchzuführen. Mehr Informationen dazu finden Sie auf: www.icisf.org oder www.criticalincidentstress.com

Ende 2016 absolvierte ich die HEMS-TC (Helicopter Emergency Medical Services Technical Crew Member) – Grundschulung (Theoretischer Teil) bei der DRF Luftrettung.

Christoph Thüringen

Anfang 2017 absolvierte ich die HEMS-TC (Helicopter Emergency Medical Services Technical Crew Member) – Grundschulung (Praktischer Teil) bei der DRF Luftrettung auf dem ITH (Intensivtransporthubschrauber) Christoph Thüringen in Bad Berka.

Juli 2017 begann ich eine geringfügige Stelle beim Arbeiter Samariter Bund Regionalverband Mittelthüringen als HEMS-TC (Helicopter Emergency Medical Services Technical Crew Member) auf dem ITH (Intensivtransporthubschrauber) Christoph Thüringen in Bad Berka.

Meine Engagements

Stadtrat in Mühlhausen

MÜHLHAUSEN Mittelalterliche Reichsstadt

Organisatorischer Leiter Rettungsdienst berufen im Unstrut-Hainich-Kreis

Notfallseelsorger und Einsatznachsorge im Team der Notfallseelsorge im Unstrut-Hainich-Kreis

Notfallseelsorge im Unstrut-Hainich-Kreis | Wir sind für Sie da!

PsychoSoziale NotfallVersorgung für Einsatzkräfte im Team PSNV-E THÜRINGEN

PSNV-E THÜRINGEN

Mühlhäuser Röblinglauf e.V. als 2. Vorsitzender
Mühlhäuser Röblinglauf - Sport trifft Musik

Mitglied des Freundeskreises | Stiftung Kinderhospiz Mitteldeutschland Nordhausen e.V.

Lehrplankommision und Prüfungsfragenkommision - Notfallsanitäterausbildung Thüringen